Endlich wieder Gottesdienst im eigenen Kirchengebäude

Nach dreieinhalb Monaten finden wieder Gottesdienste in unserer Kirche in Alfeld statt.

Die Geschwister der Gemeinde mussten seit Ende Juli diesen Jahres in die umliegenden Gemeinden ausweichen. Durch das Hochwasser im Juli wurden die unteren Räume überschwemmt. Der Gottesdienstraum in der ersten Etage hatte Wasserschäden an der Decke, da Regenwasser durch das Dach eingedrungen war.

Die Bauarbeiten, die erforderlich waren, sind im Innenbereich des Kirchengebäudes beendet. Das Dach ist neu gedeckt. Die Räume in der Kirche strahlen im neuen Glanz, manches wurde verändert. Die Wand hinter dem Altar, die vorher eine dunkle Holzverkleidung hatte, wurde weiß wie die Wände gestrichen. Der Treppenaufgang bekam einen neuen Teppichboden. Die unteren Räumlichkeiten sind kaum wieder zu erkennen. In der Garderobe sind die Wände und Türen weiß getrichen und der Fußboden ist in hellen beige grau Tönen. So ist der Eingangsbereich freundlich und hell geworden. Der Jugendraum und besonders der Kinderraum wurden mit vielen Ideen der Sonntagsschullehrerinnen neu gestaltet. Die Schrankwände in der Sakristei, die vorher in dunklem Holz waren, wurden weiß gestrichen wie die Wände. Der Fußboden ist mit dem gleichen hellbeige grauen Belag ausgelegt wie alle Räume im Erdgeschoß. 

Sonntag, den 19. November 2017 war es nun endlich  soweit. Die Geschwister freuten sich sehr wieder einen gemeinsamen Gottesdienst in ihrer Kirche zu erleben.

Nach dem Gottesdienst war noch ein kleiner Imbiss vorbereitet. Da sich manche Geschwister fast drei Monate nicht gesehen hatten, weil sie die Gottesdienste in verschiedenen Gemeinden besucht hatten, war es ein reger Gedankenaustausch und ein freudiges Miteinander.