Jugendaufnahme im Kirchenbezirk Hildesheim

Am Sonntag, 22. Mai 2016, versammelten sich die Jugendlichen des Kirchenbezirks Hildesheim zu einem Jugendgottesdienst in der Gemeinde Hameln, um die diesjährigen Konfirmanden in die Gemeinschaft der Jugend aufzunehmen und willkommen zu heißen.

Der Konfirmand und die Konfirmandinnen wurden von den Jugendlichen aus der Gemeinde Holzminden vom Platz abgeholt und der Gemeinde vorgestellt. Genannt wurden Eigenschaften, Hobbys und auch Wünsche bzw. Erwartungen bezüglich der kommenden Zeit in der Gemeinschaft der Jugend. Als Erinnerung an dieses besondere Ereignis bekam jeder Konfirmand einen als Vogel gefalteten Segenswunsch.

Danach erfolgte die Aufnahme in die Jugend durch Bezirksältesten Klaus Meyer, der den Gottesdienst hielt. Er predigte über das Bibelwort Epheser 4, 2.­3:

„In aller Demut und Sanftmut, in Geduld ertragt einer den andern in Liebe und seid darauf bedacht, zu wahren die Einigkeit im Geist durch das Band des Friedens.“

Um das Bibelwort den jugendlichen Geschwistern zugänglicher zu machen, übersetzte der Bezirksälteste die Wörter „Demut“ und „Sanftmut“ in die heutige Sprache. Er legt der Gemeinde ins Herz, Achtung voreinander zu haben, nett zueinander zu sein und Geduld miteinander zu haben. Diese drei Eigenschaften sind für das Zusammenleben in einer Gemeinschaft – sei es in der Gemeinde oder in der Familie – besonders wichtig, um den Frieden zu erhalten.

Bezirksevangelist Bernd Malner und Priester Gerald Voigt wurden um Predigtbeiträge gebeten. Zwischen den Beiträgen sang der Jugendchor, der sich auf neue Sänger und Sängerinnen freut.

Text: S.B. Fotos: M.W.