Von der Leine an die Elbe

50 Jahre besteht die Gemeinde Gronau in diesem Jahr. Grund genug, einmal mit der ganzen Gemeinde auf große Fahrt zu gehen, dachten sich die Gronauer Geschwister. Ziel war die Hansestadt Hamburg.

Anlässlich des 50-jährigen Gemeindejubiläums unternahmen die Geschwister der Gemeinde Gronau/Leine einen Ausflug nach Hamburg. Am 1. September 2007 um 8 Uhr ging die Reise mit dem Bus in Richtung Hamburg los. Für einen Zwischenstopp auf dem Rastplatz Brunautal hatte das Organisationsteam ein reichhaltiges Frühstück vorbereitet. Nach dieser Stärkung ging die Fahrt weiter Richtung Landungsbrücken. Hier wartete eine Barkasse mit einem leckeren Büfett auf die Geschwister. Während der zweistündigen Hafenrundfahrt durch das Hafengelände, die Speicherstadt und an vielen interessanten Sehenswürdigkeiten vorbei konnten alle zugreifen; das Büfett hatte für jeden Geschmack etwas zu bieten.

Nachdem Hamburg auf dem Seeweg erkundet war, ging die Fahrt mit dem Bus durch die Stadt. Ein Fremdenführer, der zwischenzeitlich zugestiegen war, zeigte den Geschwistern viele schöne Plätze, Gebäude und Sehenswürdigkeiten. Die Gronauer erfuhren einiges über Hamburg und waren von dieser schönen Stadt ganz begeistert. Zurück an den Landungsbrücken wurde ein Gruppenfoto gemacht. Im Anschluss hatte jeder die Gelegenheit, sich noch etwas umzuschauen, bevor die Rückreise angetreten wurde.

Auf der Rückfahrt wurde an der Raststätte Allertal eine Abendbrotpause eingelegt, um die Reste des üppigen Frühstücks zu verzehren. Dabei freuten sich die Teilnehmer der Fahrt über diesen schönen Tag und ließen etliche besondere Augenblicke Revue passieren. Alle waren sich einig, dass es eine schöne Reise ohne jeden Missklang war, und die Frage wurde öfter gestellt: "Wohin fahren wir im nächsten Jahr?"

Gegen 21.30 Uhr waren alle wieder zurück im "Heimathafen Gronau".

D.R./ Fotos: S.R.