Konfirmanden in die Jugend aufgenommen

Die Aufnahme der Konfirmandinnen und Konfirmanden des Kirchenbezirks Hildesheim in den Kreis der Jugend stand im Mittelpunkt eines Jugendgottesdienstes, den Bezirksältester Klaus Meyer in Hameln hielt.

22 Konfirmandinnen und Konfirmanden aus dem Kirchenbezirk Hildesheim wurden während eines Jugendgottesdienstes am Sonntag, 26. April 2009, in Hameln in den Kreis der Jugend aufgenommen.

Für den Gottesdienst hatte Bezirksältester Klaus Meyer als Textwort den 26. Vers aus dem 22. Psalm gewählt:

"Dich will ich preisen in der großen Gemeinde, ich will mein Gelübde erfüllen, vor denen, die ihn fürchten."

Ein Gelübde werde nicht einfach so dahin gesprochen, sondern es sei ein überlegtes Versprechen, sagte der Bezirksälteste in seiner Predigt. Manchmal würden wir Menschen jemandem etwas versprechen, es dann aber wieder vergessen. Wenn es aber eine enge Verbindung zwischen den Menschen gebe, passiere das nicht so leicht. Deshalb sei es wichtig, eine enge Verbindung zu Gott und zu Jesus Christus zu pflegen.

Auch Bezirksevangelist Michael Stauch sowie die Jugendleiter Priester Werner Kessler (Holzminden), Priester Fabian Mittmann (Alfeld) und Priester Dirk Ballosch (Hildesheim) richteten Worte an die Jugendlichen und hießen die Konfirmanden willkommen.

Musikalisch mitgestaltet wurde der Gottesdienst vom Jugendchor und vom Jugendorchester des Bezirks Hildesheim.

J.M./M.B./Fotos: J.M/A.P.

Fotogalerie